„Es git nüt schöners uf der Loube, als ds Geranium, das chasch mer gloube!“

Von weither hat das Geranium den Weg auf unsere Lauben und Fenstersimse gefunden. Die Nationalblume ist ein Symbol der Migration und zeigt, wie weltoffen die Schweiz ist. Deshalb pflanzen wir Geranien und schmücken mit ihnen die Fassaden unserer Dörfer und Städte.

Überall in der Schweiz hängt es an Balkongeländern, schmückt Fenstersimse oder ziert Gartenbeete: das Geranium. Die Pflanze hat einen Platz in unseren Gärten und Töpfen genauso wie in unseren Herzen gefunden, und das nicht nur, weil sie uns das Gefühl von Heimat gibt. Viele Menschen fühlen sich entwurzelt, weil sie ihre ursprüngliche Heimat verlassen haben, um hier eine neue zu finden. Das Geranium teilt diese Geschichte. Es ist eine entwurzelte Pflanze, die in einer fremden Welt ein neues Zuhause bekommen hat.

Setzen auch Sie ein Zeichen. Bieten Sie der Migration Platz auf Ihrem Balkon und schenken Sie neue Heimat